Michael Pfanner, Athlet des Monats August 21

Wir stellen jeden Monat einen MY sport Athleten vor.
Im August ist Michael Pfanner Athlet des Monats…

Michael Pfanner

Status im MY sport Trophy Bike Team: Elite Athlet

In welcher Sportart bis du unterwegs?

Duathlon

Seit wann betreibst du Triathlon? 

Im Frühjahr 2017 entschied ich mich eher aus Neugier beim Gürbetaler Duathlon teilzunehmen. Mit einem normalen Rennvelo und ohne irgendwelche Vorbereitung hatte ich natürlich nicht den Hauch einer Chance. Dennoch war der Ehrgeiz geweckt.
So begann ich mit gezielterem Training und wollte einfach herausfinden, was ich als ehemaliger Langsprinter in einer Ausdauerdisziplin erreichen kann. Mittlerweile ist der Duathlon-Sport zu einem fixen Lebensbestandteil geworden durch welchen ich auch in meiner beruflichen Tätigkeit als Trainer sehr viel lernen kann.

Was sind deine Ziele, was möchtest du erreichen?

Zwei grosse Ziele konnte ich mir mit dem 3. Rang an der Duathlon Schweizermeisterschaft in der Sprintdistanz und der Selektionierung für Langdistanz-WM bei der Elite in diesem Jahr erfüllen. Wenn ich den Sprung ins Nationalkader schaffen würde, wäre das ein weiterer grosser Schritt für mich.

Was fasziniert dich an deiner Sportart?

Die Kombination zwischen den zwei Hauptausdauersportarten finde ich sehr interessant. Du musst es schaffen, den Lauf- und den Radsport optimal aufeinander abzustimmen und daraus eine eigenständige Sportart zu machen. Zudem ist die sehr familiäre Stimmung und der gegenseitige Respekt in der Duathlon Szene einzigartig.

Hast du vorher eine andere Sportart ausgeübt?

Ja. Ursprünglich komme ich aus der Leichtathletik und war auf die 400m Hürden spezialisiert. Aufgrund Hüftproblemen musste ich jedoch 2013 mit dem Langsprint aufhören.

Wieso bist du im MY sport Trophy Bike Team?

Eigentlich bin ich via meinem Trainerkollegen Dan Aeschlimann reingerutscht. Es war zu dem Zeitpunkt eine positive Aufbruchstimmung spürbar. Insofern ist es cool, Teil davon zu sein.

Hast du für einen Einkauf bei Trophy Bike einen Geheimtipp? 

Die Jungs um Tinu Aebi vom Trophy Bike Team in Bern machen einen hervorragenden Job. Bei ihnen weiss ich meine Velos in sehr guten Händen. Zudem nehmen sie sich immer extrem viel Zeit für einen.

Wo befindet sich deine Lieblings Trainingsstrecke? 

Ich laufe sehr gerne am rechten Thunerseeufer und richte meine Velotouren oft auch in Richtung Simmen- und Diemtigtal aus. Für schnelle Einheiten oder auch gezielte Koppeltrainings gibt es fast nichts Besseres als das Belpmoos.

 

Wie strukturierst du deinen Tag mit Arbeit und Sport? 

Ich habe das grosse Glück mit der nutriteam gmbh selbständig erwerbend zu sein und kann mir daher den Tag mehr oder weniger frei einteilen. Zudem versuche ich oft auch den Weg zwischen Wohnort (Thun) und Geschäft (Bern) entsprechend für Trainings zu nutzen.

Wie haben sich in der Zeit ohne Wettkämpfe deine Trainings verändert?

Ich würde sagen, dass sich diese vor allem in Bezug auf Umfänge und die Qualität der Inhalte stark weiterentwickelt haben. Die Abstimmung zwischen Leistungsdaten und eigenem Körpergefühl passt zudem viel besser als früher. Wahrscheinlich auch, weil man plötzlich mehr Zeit hatte in dieser Phase.