My sport Trophy Bike Team: Anine Hell gewinnt in Damp den Ostseeman 113

Unsere Elite Athletin Anine Hell gewinnt bei den Frauen den Ostseeman 113 in Damp die Halbdistanz. In Nizza wird Elite Athletin Katharina Roer siebte in ihrer AK (30-34). Und an der WM gelingt den Schweizer Jungs ein 2:1 gegen Serbien.

Bericht aus Damp an der Ostsee, Nordeutschland

Anine Hell steht einmal mehr auf dem Podium, sie gewinnt den Ostseeman 113. Wellig, so waren alle drei Disziplinen. Der Start fürs Schwimmen erfolgte vom Strand aus. Anine kämpfte alleine gegen Wind und Wellen, da sie keine Gruppe fand. Nach 30 Minuten 31 stieg sie als 3. aus dem Meer. Auf der anspruchsvollen Radstrecke  waren 4 Runden zu fahren. Das Wetter war kühl und nass. Obwohl sich Anine nicht 100% wohl fühlte konnte sie einen Platz gut machen und ging als Zweite auf die Laufstrecke. Das Laufen hat Anine Spass gemacht. Die vier Runden waren hälftig gegen den Wind zu laufen und wie schon das Schwimmen und Rad eine Herausforderung.

Für Anine war es die bisher anspruchsvollste Mitteldistanz und belohnt wurde sie mit einem Sieg. Sie wollte eine Party und hat diese bekommen! Bravo Anine, wir freuen uns mit dir über dieses fantastische Resultat. Gute Erholung und geniesse das After Race Feeling. Bericht in der Eckernförder Zeitung

Ironman Nizza

In Nizza am Start waren unsere Athleten Katharina Roer und Antonio Caracciolo am Start. Katharinas Wettkampfplan war die Hawaii Qualfikation. Das Feld in ihrer AK war jedoch sehr stark, und mit ihrer sehr guten Zeit von 11:02:04 wurde Katharina siebte, und over all bei den Frauen 22.  Für Hawaii hat es trotz der sehr guten Leistung in dieser starken AK leider nicht gereicht. Antonio Caracciolo war nach 12:45:13 im Ziel. Herzliche Gratulation an unsere beiden Athleten in Nizza. 

Spiezathlon

Michael Pfanner ist am Spiezathlon gestartet. Er hat es nach 67 Minuten und 28 Sekunden in die top ten geschafft. Der Heimduathlon bei schönstem Wetter war einfach nur cool!

Frauenlauf Winterthur

Christine Remy hat ihren Geburtstag am Frauenlauf Winterthur gefeiert, happy birthday Christine. Sie und Jana Jungnickel waren zusammen am Start. Jana Jungnickel lief nach einer längeren Verletzungslaufpause auf einen hervorragenden 4.Platz in ihrer Alterskategorie. Der Prosecco nach dem Rennen war für beide wohlverdient, cheers!

3 mal 1. Platz für die drei Brüder in Bern

Am Kids Cup by Nicola Spirig in Bern haben es alle 3 Wunderlin Brüder auf den ersten Platz geschafft. Bravo!


Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail